Ein GPS Tracker fürs Auto kann Diebstähle verhindern

Ein GPS Tracker fürs Auto kann Diebstähle verhindern

In Deutschland kommt es häufig zu Autodiebstählen. Aus diesem Grund haben viele Hersteller von Fahrzeugen sich dafür entschieden, dass sie standardmäßig GPS-Tracker einbauen. Diese Geräte werden verdeckt eingebaut, sodass sie von Dieben nicht entdeckt werden. Durch einen GPS Tracker fürs Auto kann ein Fahrzeug schnell geortet werden, falls die anderen Diebstahlsicherungen nicht ausgereicht haben.

Wie funktioniert ein GPS-Tracker?

Ein GPS-Tracker bietet den Vorteil, dass der Standort eines Fahrzeugs schnell ermittelt werden kann. Hierfür werden Mobilfunksignale oder Satellitensignale verwendet. Die Standortdaten des PKWs können direkt auf das Mobilfunknetz des Besitzers gesendet werden. Bei vielen GPS-Trackern ist es möglich, den Standort auf eine aussagekräftige Position von maximal 50m zu orten. Die Daten können der Polizei übergeben werden, falls es sich um einen Diebstahl handelt. Aus Sicherheitsgründen sollte man sich bei einem Diebstahl nicht allein zum angezeigten Fundort begeben. Viele Modelle bieten den Vorteil, dass sie sich leicht bedienen lassen. Auch Laien kommen gut damit zurecht.

Vorteile von GPS-Trackern

GPS-Tracker stehen in den unterschiedlichsten Formen und Größen zur Auswahl. Sie können im Alltag individuell eingesetzt werden. Die kleinen Geräte können zum Beispiel sehr hilfreich sein, wenn eine schutzbedürftige Person oder ein Haustier geortet werden soll. Auch Fahrzeuge oder andere wertvolle Gegenstände lassen sich mit einem Ortungsgerät schnell aufspüren. Besonders praktisch sind Geräte, die eine direkte Mobilfunk-Übermittlung bieten. In diesem Fall kann ein Diebstahl schnell aufgeklärt werden. Beim Kauf sollte immer auf eine kleine Größe geachtet werden, damit das Gerät unsichtbar angebracht werden kann. Aus diesem Grund bieten Hersteller von GPS Trackern vor allem Modelle in unauffälligen Farben an. Somit kann unbemerkt der Diebstahlschutz erhöht werden.

Warum sind GPS-Sender von Salind so beliebt?

Salind GPS-Tracker soll ein Geo Tracking überall und jederzeit ermöglichen. Der Standort eines Fahrzeugs oder Wertgegenstandes wird direkt an ein Ortungsportal übermittelt werden. Von hier aus lassen sich die Daten bequem abrufen. Es ist aber auch möglich, die Salind App auf dem eigenen Smartphone zu installieren. Dadurch können die Daten schnell und einfach ermittelt werden. Ein weiterer Vorteil der GPS Tracker ist neben einer Fahrzeugortung auch die Möglichkeit, die zurückgelegten Stecken er letzten 100 Tage zu überwachen. Durch ein eingerichtetes Alarmsystem kann die Sicherheit vor einem Diebstahl erhöht werden. Sobald sich das Fahrzeug ungewollt in Bewegung setzt, erhält der Empfänger auf seinem Smartphone eine Push-Nachricht. Durch die GPS Ortung sowie verschiedene Alarmsysteme kann ein Diebstahl somit bereits im Vorfeld verhindert werden.

Spezielle GPS Tracker für Motorradfahrer

In Fahrzeugen lassen sich GPS Systeme perfekt verstecken. Sie werden von Dieben nicht so schnell entdeckt. Einige Modelle sind speziell für Motorräder sehr gut geeignet. Derartige GPS Tracker bieten eine lange Akkulaufzeit von bis zu 3 Monaten. Sollte der Batteriestand des Gerätes nachlassen, erhält der Empfänger eine Warnmeldung. Durch eingebaute Magnete kann das kleine Gerät schnell und einfach befestigt werden. Anders sieht es von Modellen von Salind aus, die für einen Festanschluss gedacht sind. Sie bieten einen permanenten Schutz und müssen nicht ständig aufgeladen werden. Mithilfe einer unauffälligen Anbringung mithilfe eines zwei Meter langen Kabels werden Diebe nicht sofort auf den GPS Tracker aufmerksam gemacht. Derartige Geräte werden direkt mit der Stromversorgung verbunden und somit immer mit ausreichend Energie versorgt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.